nameplate typeFORUM

Suche im typeFORUM:    
Home |  FORUM Solidus-Akademie
Hauptmenü
· Suche im typeFORUM
· Suche nach Schriften
· Bücher zum Thema
· Downloads
· Galerie
· weitere Texte
· FAQ
· Font-Glossar
· Typo-Lexikon
· Links

Unsere Themen
· Startseite
· Aktuelles (Jan 01, 2011)
· Amüsantes (Jul 11, 2005)
· Fontdesign (Okt 21, 2010)
· Historie (Dez 01, 2008)
· OpenType (Dez 01, 2009)
· Programme (Jun 17, 2010)
· Sonstiges (Sep 16, 2009)
· Technologie (Nov 02, 2009)
· TrueType (Sep 02, 2004)
· Typographie (Mai 07, 2007)
· Utilities (Feb 28, 2010)

Zitate
Ein Buch besteht aus fünf Elementen, das sind Text, Schrift, Druckfarbe, Papier und Einband. Aus diesen Elementen eine Einheit zu schaffen, die selbstverständlich überzeugt, die nicht einer Modeströmung dient sondern zeitlosen Wert anstrebt, das ist unser Wunsch. Von Zufall und Laune frei, soweit dies menschlich Bedingtheit vermag, kennen diese Werke nur das Ziel, sich würdig in das hohe Erbe einzufügen, das uns in Hand und Verantwortung gegeben ist.
--- Giovanni (Hans) Mardersteig

Linotype.com

...das Original.

Text Schriften
   (Bücher, Magazine, ...)
Symbol Schriften
   (Piktogramme, ...)
Handschriften
   (Kalligraphie, ...)
Corporate Schriften
   (für Corporate Design)
festliche Schriften
   (Geburtstage und anderes)
Fraktur Schriften
   (Keltisch, Gothic, ...)
Comic Schriften
   (Kinder und Spaß)
Western Schriften
   (Wie im Wilden Westen)
Coole Schriften
   (modern, technisch, ...)
Bildschirm Schriften
   (Pixelfonts)
Suche hier beginnen...



Fonts: Andron: Günstige Finanzierung und neue Lizenzformen
Gepostet von: Andreas Stötzner am Dienstag, 01. Dezember 2009
Die Schrift Andron erfreut sich zunehmender Wertschätzung und Anwendung vor allem im geisteswissenschaftlichen Werksatz. Gleichwohl sind die nicht gerade geringen Lizenzkosten noch immer für viele ein Hinderungsgrund sind, sich für die Andron zu entscheiden.

Um den Einstieg zu erleichtern gibt es jetzt ein neues Andron-Finanzierungsmodell: den Ratenkauf für Andron-Lizenzen. So kann man beispielsweise als Einzelnutzer das komplette Andron-Mega-Paket schon ab € 89,– Anzahlung erwerben, als Student sogar schon ab € 45,–. Hohe Zeit also, dem eigenen Professor zu zeigen, wie gepflegter Schriftsatz aussieht … ;-)

(10136 x gelesen) Weiterlesen... (631 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Programme: Adobe Open Type FDK 2.5 veröffentlicht
Gepostet von: Andreas Seidel am Freitag, 30. Januar 2009
AdobeDie kurz AFDKO genannte Programmsammlung ermöglicht das Erstellen, Konvertieren und Erweiteren von OpenType-Schriften. Nun werden auch native OpenType-TrueType-Fonts unterstützt, eine Konvertierung zu CFF/Postscript ist nicht mehr zwingend.


(8634 x gelesen) Weiterlesen... (2611 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Fonts: Radieurorund ascii
Gepostet von: Michel_M. am Mittwoch, 05. September 2007
Den kostenlosen Font gibt es jetzt auch als OpenType(TrueType)-Version. Manuell gehintet und mit ein paar Feature Codes versehen. Und damit der Font schnell ausprobiert werden kann, gibt es ein paar vorgefertigte Kacheln und eine Anleitung zur Benutzung des Fonts.

(8682 x gelesen) Weiterlesen... (1343 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Programme: Adobe Font Development Kit for OpenType (AFDKO) 2 veröffentlicht
Gepostet von: Ingo Preuß am Mittwoch, 20. September 2006
AdobeRead Roberts gab in der OpenType-Mailliste die Neuerscheinung des lange erwarteten »Adobe Font Development Kit for Opentype Version 2 build 21« bekannt.

Nach ersten Tests konnten wir jedoch feststellen, daß etliche Veränderungen dieser Version nicht unbedingt vorteilhaft sind: Ein grafisches Inteface zum bedienen dieses mächtigen Werkzeuges fehlt nun völlig. Alle Befehle müssen blind an der Konsole eingeben; es gibt keine richtige Kontrolle und auch kein Protokoll bei auftretenden Problemen oder Fehlern. Mühsames Suchen nach dem Fehler ist also die Regel. Da dieses Werkzeug von nur drei Programmierern quasi in Freizeitarbeit erstellt worden und somit noch nicht ausreichend getestet wurde, ist es sehr wahrscheinich, daß weitere Updates bald folgen werden.

Das AFDKO ist eine Sammlung verschiedener Python-Werkzeuge, mit denen man aus beliebigen Postscript-Schriften (und einer Handvoll ASCII-Texten) hochwertige OpenType-Schriften erstellen kann.

Der vollte Text der News (englisch):

(9526 x gelesen) Weiterlesen... (3781 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Nützliches: UniView 4.1
Gepostet von: Ingo Preuss am Samstag, 27. Februar 2005
UniView ist ein Unicode-Buchstaben-Projektor, der einzelne Buchstaben einer ausgewählten Codepage mit einer Schrift oder als Graphik im Browser anzeigt. Einzelne Buchstaben können ausgewählt werden und sämtliche Details werden angezeigt. Soweit nichts wirklich Neues, und dennoch...

(5628 x gelesen) Weiterlesen... (1292 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Nützliches: Lautschrift als Font
Gepostet von: Ingo Preuss am Dienstag, 03. Juni 2003
Die International Phonetic Associaton [IPA] bietet internationale Lautschriften als Fonts zum kostenlosen Download an.

(49075 x gelesen) Weiterlesen... (2880 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


OpenType: OpenType bei MyFonts.com
Gepostet von: Ingo Preuss am Sonntag, 03. Mai 2003
Unter MyFonts.com (wo jetzt auch seit kurzer Zeit nun endlich auch OpenType-Fonts geordert werden können) ist ein sehenswerter Überblick zu OpenType zu sehen.
Adam Twardoch und Laurence Penney haben sehr anschaulich in diesen Infoseiten versucht, in das Thema einzuführen.

Gelungen, wie ich finde. Schöne Umsetzung...

(6739 x gelesen) Artikel versenden Druckversion


Sammelsurium: OpenType bei Linotype
Gepostet von: Ingo Preuss am Dienstag, 18. März 2003
Die Linotype Library hat (nun endlich – wie alle anderen grossen Schrifthäuser auch) angefangen, die verfügbaren Schriften auf OpenType umzustellen. Wie sie in der Ankündigung schreiben, sind das nunmehr über 1100 Fonts, die gleichzeitig für Mac und für Windows plattform-unabhängig verfügbar sind.

(5018 x gelesen) Weiterlesen... (947 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Programme: Adobe OpenType FDK 1.6 build 6148
Gepostet von: Andreas am Dienstag, 11. März 2003
Heute ist die neue Version des Adobe OpenType Developer Kits herausgekommen.

http://partners.adobe.com/asn/developer/type/otfdk/main.html

(6268 x gelesen) Weiterlesen... (310 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion


Tutorials: OpenType I (Grundlagen)
Gepostet von: preusss am Sonntag, 25. Januar 2003
Wenn man einen OpenType-Font effektiv erstellen möchte, sind natürlich einige Vorarbeiten notwendig, um dies schnell und weitgehend automatisiert machen zu können. Man kann dies natürlich alles mit Python machen; ich bevorzuge jedoch die Erstellung »zu Fuß« und in kleinen Häppchen, um die größtmögliche Kontrolle über den Entstehungsprozess zu haben. Ich beschreibe nachfolgend meinen Weg mit FontLab 4.x. FontLab bietet sich als vorzüglicher Editor geradezu für diese Arbeiten an. Man kann selbstverständlich auch Fontographer oder andere Editoren verwenden. FontLab hat jedoch den Vorzug, dass man mit einfachen ASCII-Text-Dateien den Funktionsumfang gewaltig erweitern und für seine Ansprüche anpassen kann.

Notiz: Von Adam Twardoch kam über die FontLab-Liste der Tipp, dass man die Position der Akzentzeichen noch mit einigen Einstellungen verändern kann. Man kann dies direkt im entsprechenden Fenster oder direkt in der »alias.dat« machen.

Der einfache Weg führt über die direkte Eingabe im »Create Glyphes« Fenster mittels Acircumflex. Wenn in der alias.dat dann die folgende Anweisung A+circumflex steht, sollte der neue Buchstabe generiert werden. Man kann aber auch direkt im Fenster eingeben: A+circumflex=uni00C2, um so einem Buchstaben einen (vielleicht abweichenden) Namen zu geben. Desweiteren sind folgende Schalter möglich:

Horizontale Ausrichtung
< verschiebt das Akzentzeichen nach rechts
> verschiebt das Akzentzeichen nach rechts
| zentriert das Akzentzeichen über dem Basisbuchstaben

vertikale Ausrichtung
~ richtet das Akzentzeichen an der Grundlinie aus
^ verschiebt die Komponente auf die Grossbuchstabenhöhe MINUS x-Höhe

Beispiele:
C+^acute=Cacute
D+<~macron=Dcroat
E+>~ogonek=Eogonek

Man kann auch Die Auflösung der Komponenten mit dem Schalter % forcieren; dann muss man ins Fenster eingeben:
space+^acute%=Acutesmall

Leider sind diese Schalter nicht im FontLab Manual dokumentiert...
(9839 x gelesen) Weiterlesen... (13122 Bytes mehr) Artikel versenden Druckversion

Buchempfehlungen

Nicht überall schreibt man mit ABC

Beiträge im FORUM
Goudy Hundred auch als Kursiva? Wer weiß was?(1)
last:preusss Views:10064
Datum:01.01.2011 14:01
die letzten 2 Beiträge:
preusss: Die Schrift »Goudy Hundred« ist ein s.g. Single-Fon...

FONTLAB (1)
last:preusss Views:81166
Datum:28.12.2010 19:45
die letzten 2 Beiträge:
preusss: Sorry, FontLab-Forum war kurzzeitig wegen Wartungsa...

Suche diese Schrift(2)
last:preusss Views:10036
Datum:24.12.2010 01:41
die letzten 2 Beiträge:
preusss: Ich weiß es nicht. Prinzipiell dachte ich an die [u...
coolicewater: [quote]Hallo, vll kann mir jemand helfen, i...

Suche Druckerei Meinungen(7)
last:rickpat Views:12099
Datum:23.12.2010 15:03
die letzten 2 Beiträge:
rickpat: Ich kann als Druckerei für besondere Aufträge [url]...
typeclaus: ..über den Wettbewerb kann und möchte ich nichts ...

Suche Fraktur-Schreibmaschine(0)
last:orthogonal Views:9467
Datum:15.12.2010 19:05

Suche im FORUM:
Antworten
Themen
beides

Freunde und Partner

Ältere Artikel
27 Januar 2010
·Die 16. Leipziger Typotage am 8. Mai 2010 
01 Dezember 2009
·Andron: Günstige Finanzierung und neue Lizenzformen 
17 November 2009
·Passend zur SECCA und gar nicht ARTig... 
·Neu bei Fontschmiede: Line44 
09 November 2009
·Typodarium 2010: 365 Fonts von 180 Foundries und Designern 
02 November 2009
·WOFF - ein neues Schriftformat für das Web? 
16 September 2009
·Eine neue Serifenlose von GTF: SECCA 
16 August 2009
·MyFonts.de - online 
03 August 2009
·Neu bei Fontschmiede: Dodgy Ultra 
29 Juli 2009
·Langenscheidt-Verlag mit neuer Schrift von GTF 
 alle Artikel anzeigen



Impressum | Kontakt | Datenschutz | Haftungsausschluss | RSS-Feed